Wann:
19. Januar 2019 um 12:00 Uhr
2019-01-19T12:00:00+01:00
2019-01-19T12:15:00+01:00
Wo:
Brandenburger Tor Berlin

Der Agrarindustrie den Geldhahn abdrehen!

Gutes Essen, eine klimagerechte Landwirtschaft und der Erhalt der Höfe – das steht gerade auf dem Spiel! 2019 entscheidet die Bundesregierung bei der EU-Agrarreform (GAP) maßgeblich mit, welche Landwirtschaft die EU Jahr für Jahr mit 60 Milliarden Euro unterstützt. Aktuell gilt: Wer viel Land besitzt, bekommt viel Geld. Schluss mit den Steuermilliarden an die Agrarindustrie! Der Umbau zu einer bäuerlichen und ökologischeren Landwirtschaft kann nicht mehr warten.

Bei den Verhandlungen in Brüssel muss sich die Bundesregierung an die Seite der Bäuerinnen und Bauern stellen, die Tiere artgerecht halten, insektenfreundliche Landschaften schaffen und gutes Essen herstellen.

Deswegen schlagen wir – die bunte, vielfältige und lautstarke Bewegung – am 19. Januar mit unseren Töpfen Alarm für die Agrarwende!

Hier den ganzen Aufruf lesen…

Mifahrgelegenheit nach Verfügbarkeit der Busplätze
Der BUND Braunschweig und Wolfenbüttel, sowie das Slowfood Convivium „Braunschweiger Land“ haben für diesen Tag wieder einen UNTERWEGS-Bus organisiert, wo wir uns wieder anschließen können.
Hier die Fahrdaten:
6:30 Uhr Wolfenbüttel Forum am Bahnhof
7:00 Uhr Braunschweig ZOB
12:00 Uhr „Der Agrarindustrie den Geldhahn abdrehen!“ Wir haben es satt!-Demonstration
Ab ca. 14:30 Abschluss am Brandenburger Tor mit Reden, Essen und Konzerten
Danach Rückfahrt zwischen 15.00 und 16:00 Uhr
Anmeldungen
bitte bei Sabine Hansel unter 0157 72067182 oder info@biomobil-bs.de,
Kosten wie bisher 20,- Euro pro Person (für Mitglieder BioMobil-Verbrauchergemeinschaft 15,-)