Hinter Unverpackt für alle steht insbesondere der Gründer Leonhard Kruck und ein Team aus mittlerweile acht motivierten und begeisterten Menschen unterschiedlichsten Hintergrunds. Unter dem Namen „Unverpackt Umgedacht“ wurde 2019 die erste erfolgreiche Startnext Crowdfunding Kampagne gestartet und war absolut überwältigend.

Lebensmittel rein biologischer Herkunft, wenn möglich auf jeden fall Demeter oder Bioland zertifiziert und ausschließlich in Mehrweg- bzw. Pfandgläsern verpackt: Das ist das Konzept mit dem das deutschlandweit verfügbare Pfandsystem in seinem ganzen Potenzial genutzt werden soll,  sodass davon alle Menschen und vor allem unsere kostbare Umwelt profitieren können.

Sozial, ökologisch, wirtschaftlich und logistisch soll das liebevoll getaufte „Unverpacktglas“ aka Pfandglas die Verpackungsnormalität in Supermärkten revolutionieren – ohne dabei etwas Neues zu erschaffen, sondern lediglich altbewährtes neu umzusetzen.

Mehrwegverpackungen sind um ein vielfaches nachhaltiger als Einwegverpackungen: Sie zirkulieren in einer meist regionalen Kreislaufwirtschaft und werden nach der Säuberung viele Male immer wieder dort, wo sie gerade gebraucht werden, verwendet. Außerdem ist das Glas frei von jeglichen Schadstoffen wie beispielsweise hormonwirksamen Weichmachern aus Plastik. Die meisten Menschen denken bei Pfand- bzw. Mehrweggläsern an Bierflaschen oder andere Getränke. Dabei gibt es zahlreiche andere Gläser, die ebenfalls Teil des Pfandsystems sind – warum also nicht auch Lebensmittel in Mehrweg?

Nach den Sommerferien werden wir beständig neue „unverpackt-umgedacht“ Produkte in unser Sortient aufnehmen.